Neu in Wirtschaft & Management

Selbstverständlich
Selbstorganisation ist eine Frage von Mindset, Kompetenzen, Kultur und Struktur - ein Essay von Andreas Zeuch
Selbstverständlich

Selbstorganisation wird häufig nicht ausreichend klar von vorwiegend fremdorganisierten Systemen abgegrenzt. Und wird, ebenso häufig, vor allem mit Blick auf die Struktur behandelt. Doch so einfach ist es nicht, argumentiert unser Autor. Selbstorganisation lässt sich weder auf die Struktur oder Kultur der Organisation noch auf die Kompetenzen der Mitarbeitenden oder ihr Mindset alleine reduzieren. Das alles spielt (selbstverständlich) zusammen. Kurzum: Selbstorganisation ist eine Frage des Sowohl-als-auch. 10.07.2021 zum Essay

Grundmodus der Zusammenarbeit
Ein Gespräch mit Simon Werther über die Facetten von Feedback
Grundmodus der Zusammenarbeit

Feedback. Ein schillernder Begriff. Und ein kontroverses Thema. Denn die Grenzen zu Arbeitsverdichtung, Leistungsüberwachung und Kontrolle sind fließend. Dagegen setzt unser Gesprächspartner ein auf Vertrauen basierendes Verständnis: offenes und wertschätzendes Feedback als Grundmodus der Zusammenarbeit. Als Voraussetzung gemeinsamen Lernens und persönlicher Weiterentwicklung. Als Ausgangspunkt für Veränderung. Und als Grundbedingung für Agilität. So verstanden eröffnet Feedback die Chance, eine bessere Zusammenarbeit und eine höhere Zufriedenheit bei der Arbeit zu erreichen. 12.05.2021 zum Interview

Selbstorganisation entfesseln
Eine Organisation kann nicht nicht-selbstorganisiert sein - von Stephanie Borgert
Selbstorganisation entfesseln

Viel ist von Selbstorganisation die Rede. Doch was darunter zu verstehen ist und wofür sie gut sein soll, ist keineswegs klar. Und wenn der gut gemeinte Versuch, Selbstorganisation einzuführen, dann scheitert, herrscht Ratlosigkeit. Da hilft vielleicht ein wenig Theorie. Beginnend mit der grundlegenden Einsicht: Ein Unternehmen, seine Bereiche, Abteilungen und Teams können nicht nicht-selbstorganisiert sein. Selbstorganisation lässt sich nicht verordnen, proklamieren oder einführen. Sie lässt sich nur entfesseln. 14.04.2021 zum Essay

Mehr Selbstorganisation
Wirksame Führung beruht auf Eigenverantwortung und Selbstorganisation - ein Essay von Olaf Hinz

Das Konzept der hierarchischen Steuerung kommt an seine Grenzen. Der Vorgesetzte ist nicht mehr zeitgemäß: ein veraltetes Rollenmodell. Führung heute baut auf Eigenverantwortung. Sie wird zunehmend kollegial, organisiert in Netzwerken, alternierend, als Team oder in Doppelspitzen. Das Prinzip dahinter: Selbstorganisation. Die Steuerungslogik in komplexen Systemen. 19.02.2021 zum Essay

Entscheiden im Team
Entscheidungswerkzeuge für Teamentscheidungen - unser Interview mit Kim Nena Duggen bietet eine Einführung

Gemeinsam im Team zu entscheiden ist nicht immer einfach und gelingt meist nicht auf Anhieb. Es muss geübt werden. Und verlangt neue Werkzeuge: Moderationsmethoden, Abstimmungsverfahren, Entscheidungswerkzeuge. Denn es gilt, alle mitzunehmen. Vor allem braucht es neue partizipative Entscheidungsverfahren, die einen Weg eröffnen zwischen Konsens- und Mehrheitsentscheidung. Unser Interview unternimmt einen Streifzug durch Methoden und Werkzeuge für die Zusammenarbeit im Team. Zugleich eine kleine Einführung in die Innovation des Entscheidens. 19.11.2020 zum Interview

nach oben