Neu im Magazin

Eine Wirtschaft auf Augenhöhe
Wirtschaftsopposition - eine historische Fußnote
Eine Wirtschaft auf Augenhöhe

Könnte es sein, dass es ganz anders ist? Dass Adam Smith, dem Begründer der ökonomischen Lehre, eigentlich eine ganz andere Form von Wirtschaft vorschwebte? Keine, in der Großunternehmen den Ton angeben. Sondern eine Wirtschaft, in der ökonomisch selbständig handelnde Individuen im Mittelpunkt stehen. Eine mit selbständigen Unternehmern, Kleinunternehmen und Kleinbetrieben. Könnte sein, dass es so ist. Eine wirtschaftshistorische Fußnote. 22.05.2019 zur Fußnote

Wirtschaftsopposition
Für eine demokratische Revolution in der Wirtschaft - ein Essay von Günter Faltin
Wirtschaftsopposition

Wir müssen - und können! - der expansionistischen Ökonomie entgegentreten, die für schnellen Profit unser Überleben aufs Spiel setzt. Einer Ökonomie, die unsere Bedürfnisse nach Mehr anstachelt und damit die Grenzen ständig ausweitet. Entrepreneurship-Professor Günter Faltin appelliert: Wirtschaften wir intelligenter, umweltschonender und sozial verträglicher. Mit besseren Produkten und weniger Verschwendung. 17.05.2019 zum Essay

Die changeX-Buchempfehlungen

Unser Bücherstapel im Frühjahr 2019

 

Hier unsere Frühjahrs-Bücherliste mit wiederum elf Kurzrezensionen aktueller Titel aus den Wirtschafts- und Sachbuchprogrammen der Verlage - querbeet durch Themen und Disziplinen. Im Mittelpunkt stehen dieses Mal Titel über neue Formen der Zusammenarbeit in Organisationen, über Unternehmenstransformation und Agilität. Auch geht es um Sinn, um Zweifel, um Methoden und Methodengläubigkeit, um Organigramme und auch um unsichtbare Arbeit. Nicht zuletzt richtet sich der Blick auf eine gewaltige Demokratielücke in der freiheitlichen Gesellschaft. Eine Lücke, in der die bürgerlichen Freiheitsrechte nicht gelten: nämlich die Unternehmen und Organisationen, in denen sich feudale und vordemokratische Strukturen gehalten haben. Auswahl und Texte: Winfried Kretschmer © Coverabbildungen: Verlage BusinessVillage, Econ, GABAL, Murmann Publishers, Picus, Springer Gabler, Suhrkamp, Wiley-VCH zu den Buchempfehlungen

Neu im Partnerforum

Carl-Auer Verlag

Schritt für Schritt zum Populisten
Fritz B. Simons Anleitung zum Populismus
Schritt für Schritt zum Populisten

Populismus ist keine Rocket Science. Sagt Fritz B. Simon. Und zeigt, wie‘s geht. In Form einer Gebrauchsanweisung erläutert sein Buch, wie sich die Spielregeln der repräsentativen Demokratie nutzen lassen, um sie ad absurdum zu führen und illiberale, autoritäre Strukturen einzuführen. Es liefert Rezepte - und zeigt zugleich, dass diese Methoden schon längst praktiziert werden. Und Widerstand nötig ist. 21.05.2019 zur Rezension

Es reicht nicht, nur Forderungen aufzustellen. Man muss auch die Bedingungen schaffen, unter denen die Forderungen Gewicht bekommen - ökonomisches Gewicht."

Günter Faltin: Wirtschaftsopposition
nach oben