Neu in Wissen & Lernen

Bücher, die Spuren hinterlassen
Welche Bücher des Jahres uns besonders lesenswert scheinen und warum
Bücher, die Spuren hinterlassen

Hier sind sie, unsere Bücher des Jahres: Bücher, die in diesem Jahr Spuren hinterlassen haben. Die es herauszuheben lohnt. Weil sie Themen ansprechen, die morgen wichtig werden. Weil sie sich um neue Perspektiven abseits des Gewohnten bemühen. Weil sie nach dem Neuen suchen. 20.12.2017 zu den Büchern des Jahres (Übersicht)

Künstliches Denken
Unser sechster Buchstreifzug durch die aktuellen Verlagsprogramme

Welches sind die wichtigen Themen der Zeit? Wo zeichnen sich neue Gedanken, Ideen, Konzepte ab? Dazu hält unsere Buchauswahl einige Lektüreanregungen bereit: Hier unsere sechste Bücherliste mit wiederum elf Kurzrezensionen aktueller Titel aus den Wirtschafts- und Sachbuchprogrammen der Verlage - querbeet durch Themen und Disziplinen. 08.12.2017 zum Überblick

Raum für das Explore
"Nichtwissen bedeutet nicht Resignation, sondern Staunen, Entdecken und Erkennen" - ein Gespräch mit Bernhard von Mutius

Das Nichtwissen im Wissen akzeptieren. Mit Komplexität umgehen lernen. Im Sowohl-als-auch denken: Chaos, aber auch Ordnung. Kontingenz akzeptieren: dass es meist anders kommt, als geplant. Und alles anders sein könnte, als es ist oder scheint. Nicht zuletzt: Widersprüche annehmen und produktiv machen. In unserem Interview umreißt Bernhard von Mutius die Koordinaten eines neuen Denkens in unserer Zeit, die eine Übergangszeit ist. Das Ziel: Den Raum zu öffnen für das Entdecken und Erkunden, für das Explore. Die Vision am Ende: Es ist Zeit für ein europäisches, freiheitliches, aufgeklärtes Modell des Wirtschaftens. 10.11.2017 zum Interview

Quergelesen
Buchkolumne der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen

Um Geld, Zufall, Hoffnung, um Klimawandel und Digitalisierung und schließlich um eine Theorie der Versammlung geht es in der JBZ-Buchkolumne. Eine Zusammenstellung von Rezensionen aktueller Titel, die angetreten sind, einen Diskurs über unsere Zukunft und die unseres Denkens anzustoßen. 10.11.2017 zur Sammelrezension

Denken ohne Box
"Wie kann man Disruption denken?" - Bernhard von Mutius im Gespräch über Disruptive Thinking

Wie sieht ein Denken aus, das den Brüchen und Umbrüchen unserer Zeit gewachsen ist? Es muss ein Denken sein, das Brüche und Widersprüche nicht nur wahrnimmt, sondern auch annimmt und mit ihnen umzugehen versteht. Ein Denken, das Nichtwissen und Komplexität akzeptiert. Ein Denken nicht nur out of the box, sondern ohne Box. Und ohne Geländer. Bernhard von Mutius nennt es disruptives Denken. Disruptive Thinking. 20.10.2017 zum Interview

Neues Denken im Herbst
Unser fünfter Buchstreifzug durch die aktuellen Verlagsprogramme

Neues Denken im Herbst - dazu hält unsere Buchauswahl einige Lektüreanregungen bereit: Hier unsere fünfte Bücherliste mit wiederum elf Kurzkritiken aktueller Titel aus den Wirtschafts- und Sachbuchprogrammen der Verlage - querbeet durch Themen und Disziplinen. 11.10.2017 zum Überblick

Buchtipps in Wissen & Lernen

Es gibt keine kulturelle Identität
Es gibt keine kulturelle Identität
Wir verteidigen die Ressourcen einer Kultur, aus dem Französischen von Erwin Landrichter

François Jullien

Raum für den Dialog

Humility Is the New Smart
Rethinking Human Excellence in the Smart Machine Age

Edward D. Hess, Katherine Ludwig

Streben nach Exzellenz

What works
What works
Wie Verhaltensdesign die Gleichstellung revolutionieren kann

Iris Bohnet

Verhaltensdesign ist überall


nach oben