Neu in Wissen & Lernen

Stören und sich stören lassen
"Stören hilft dabei, zu lernen" - ein Interview mit Stephanie Borgert und Mark Lambertz
Stören und sich stören lassen

Menschen neigen dazu, nach Bestätigungen zu suchen. Nach Bestätigungen für ihre Denkmuster, Handlungsroutinen und Glaubenssätze, die dann noch fester geglaubt werden. Kommt dann noch Gruppendenken hinzu, hat Neues, anderes keine Chance mehr. Da hilft nur stören. Irritieren. Gezielt intervenieren, bevor der Beton im Kopf hart wird. Letztlich geht es um ein anderes Denken jenseits der Schlussformen der dominanten Logik. 18.09.2019 zum Interview

Im Team gemeinsam denken
Agile Retrospektiven - das Standardwerk von Esther Derby und Diana Larsen
Im Team gemeinsam denken

Zurückschauen, reflektieren, was in der Zusammenarbeit gut und was weniger gut gelaufen ist, und den Blick wieder nach vorne richten, auf die nächste Arbeitsphase: Das ist der Zweck der Retrospektive im agilen Modus der Teamarbeit. Der Sinn: Dem Team zu helfen, gemeinsam zu denken. 06.09.2019 zur Rezension

Eine neue Grammatik der Freiheit
Komplexe Freiheit - das neue Buch von Helmut Willke

Komplexität ist eines der konstituierenden Merkmale unserer Gegenwart. Sagt der Soziologe Helmut Willke. Unter jeder Oberfläche verbergen sich Tiefenstrukturen verwickelter Zusammenhänge, Rückkopplungen, Nebenwirkungen und nicht-intendierter Folgen. Die Intransparenz der Systeme wird zur Rahmenbedingung allen Handelns und Entscheidens - und zur Herausforderung für die Freiheit. Die muss selbst als komplexes Konstrukt begriffen - und weiterentwickelt - werden, um sie bewahren zu können. 05.07.2019 zur Rezension

Reingelesen
Unsere Bücherliste mit Neuerscheinungen der Saison

Hier unsere neue Bücherliste mit Kurzrezensionen spannender Titel aus den Wirtschafts- und Sachbuchprogrammen der Verlage. Querbeet durch Themen und Disziplinen. Und reich an unterschiedlichen Blickwinkeln. Von Freiheit und Komplexität über die Demokratisierung der Organisation bis hin zur langen Geschichte der Informationsgrafik. Reinlesen empfohlen. 28.06.2019 zur Bücherliste

Instrumente im kleinen Rahmen
Mikrostrukturen - fünfeinhalb Fragen an Johannes Schartau

"Mikro", das bedeutet klein, kurz, fein, auch gering. Im Kontext von Innovation und Transformation steht "mikro" für kleinteilige, angepasste Instrumente, Methoden und Lösungen. Darum geht es in unserer Serie. Und um die Menschen und ihre Beweggründe, einen Mikroansatz zu wählen. Respektive Mini-. Dieses Mal: Mikrostrukturen 20.06.2019 zum Interview

Das Digitale, die Lücke & die Unschärfe
"Es geht darum, uns alle mit Fragen zu bewaffnen und nicht mit Antworten auszustatten" - ein Gespräch mit Dirk Baecker

Digitalisierung ist das Feld der schnellen Antworten. Und so gibt es auf die Frage, was Digitalisierung denn sei, schon x unterschiedliche Antworten, bevor die Frage überhaupt richtig gestellt ist. Was ist das Digitale? Was ist eigentlich das Neue? Warum ist der Computer mehr als ein Instrument? Hilft es weiter, das Digitale als Kommunikationsmedium zu verstehen, nicht bloß als Möglichkeit der Übertragung und Speicherung von Daten? Stellt man Fragen wie diese, tut sich Unschärfe auf. Unscharf sind schon die Fragen, mehr noch die Antworten. Und es zeigt sich: Die Unschärfe, die Uneindeutigkeit, ist ganz wesentlicher Bestandteil unserer Interpretation dieser Welt. Ein Gespräch mit vielen Fragen. 06.06.2019 zum Interview

Mikro...
Die Serie im Überblick
Mikro...

"Mikro", das bedeutet klein, kurz, fein, auch gering. "Mikro" findet sich in zahlreichen Begriffen, von der Mikroanalyse bis zum Mikrozensus. Im Kontext von Innovation und Transformation steht "mikro" für kleinteilige, angepasste Instrumente, Methoden und Lösungen. Darum geht es in unserer Serie. Und um die Menschen und ihre Beweggründe, einen Mikroansatz zu wählen. Respektive Mini-. 16.03.2019 zur Übersicht

Buchtipps in Wissen & Lernen

#Lernsieg

Lernen mit sozialen Medien

#Lernsieg
Erfolgreich lernen mit Snapchat, Instagram und WhatsApp

Benjamin Hadrigan

100 Karten, die deine Sicht auf die Welt verändern

Landkarten, überraschend anders

100 Karten, die deine Sicht auf die Welt verändern

Katapult (Hg.)

History of Information Graphics

Kulturtechnik Informationsvisualisierung

History of Information Graphics
Großformat, 462 Seiten mit über 400 Abbildungen und 6 Ausklappseiten

Sandra Rendgen, Julius Wiedemann


nach oben